Überschrift:
PK 30.01.2007 Planungsstand Erweiterungsflaeche DTMB
Beschreibung:
Messerschmitt Bf 109 E-4 in der Dauerausstellung, Baujahr 1939 Als das Reichsluftfahrtministerium 1934 die Entwicklung eines modernen Jagdflugzeugs ausschrieb, beteiligte sich Willy Messerschmitt am Wettbewerb. Er entwarf einen freitragenden Tiefdecker in Schalenbauweise, dessen rationelle Herstellung ueberzeugte, so dass Messerschmitt den Zuschlag für die Serienproduktion erhielt. Die Bf 109 wurde der Standardjaeger der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und ist mit ueber 31.000 Exemplaren bis heute das meistgebaute deutsche Flugzeug. Insgesamt entstanden bis 1945 sieben Baureihen mit über 100 Versionen. Hauptschwachstelle aller Maschinen dieses Typs war das Fahrwerk, das wegen seiner Schmalspurigkeit zahlreiche Unfaelle bei Start und Landung verursachte. Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.
Bildrechte:
Ulf Bueschleb
Erstellungsdatum:
15.02.2005
Dateigröße:
356.62 KB